Alte Regularien (bis 31.12.2008)

N U R   G Ü L T I G   B I S   31.12.2008 ! ! ! ! !

V E R E I N S S A T Z U N G S A T Z U N G

§1 Name und Sitz   1. Der Verein führt den Namen "Verein der Ehemaligen und        Freunde des Niedersächsischen Ingternatsgymnasiums Bad       Harzburg e.V."   2. Der Sitz des Vereins ist Bad Harzburg. §2 Zweck des Vereins   1. Der Verein verfolgt den Zweck, die ehemaligen und jetzigen       Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Freunde des NIG in einer       Gemeinschaft zusammenzuschließen.   2. Dieser Zweck soll insbesondere dadurch gefördert werden,       daß vom Verein Treffen und Veranstaltungen organisiert       werden, die der Verwirklichung des Vereinszweckes dienen.       Die Treffen und VEranstaltungen sollen den Zusammenhalt       der Mitglieder untereinander erhalten und den Kontakt       zwischen Ehemaligen und Aktiven ermöglichen.   3. Der Zweck wird ausschließlich und unmittelbar auf       gemeinnütziger Grundlage verfolgt. Der Verein dient keinem       wirtschaftlichem Zweck, erstrebt keinen Gewinn und verfolgt       unter Ausschluß aller politischen, religiösen und weltan-       schaulichen Fragen ausschließlich und unmittelbar gemein-       nützigen Ziele. Alle Mittel dürfen nur für satzungsgemäße       Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine       Gewinnanteile oder sonstigen Zuwendungen. Die Tätigkeit       der Mitglieder im und für den Verein erfolgt ehrenamtlich. §3 Aufnahme der Mitglieder   Mitglieder können alle ehemaligen und jetzigen Schüler,   Lehrer,Mitarbeiter und Freunde (alle, die sich den Zielen des   Vereins verbunden fühlen) des NIG werden. Aufnahmegesuche   sind schriftlich an den Verein zu richten. Über das Aufnahme-   gesuch entscheidet der Vorstand. §4 Erlöschen der Mitgliedschaft   Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt aus dem Verein. Der   Austritt ist jederzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem   Vorstand möglich. Eine Rückerstattung des Mitgliedsbeitrages   entfällt, Rückstände sind auszugleichen §5 Organe des Vereins   1. Die Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitglieder-       versammlung.   2. Daneben ist für die organisatorische Vorbereitung und Durch-       führung der Veranstaltungen im Rahmen des Vereinszwecks       ein besonderer Ausschuß zu bestellen. §6 Mitgliederversammlung   1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet mindestens       einmal jährlich statt. Sie soll vom Vorsitzenden spätestens       vier Wochen vor dem Sitzungstermin unter Angabe der       Tagesordnung schriftlich einberufen werden.   2. Der/die Vorsitzende hat unter Angabe der Tagesordnung eine       außerordentliche Mitgliederversammlung spätestens zwei       Wochen vor dem Sitzungstermin schriftlich einzuberufen,       wenn:   a) das Interesse des Vereins es erfordert       oder   b) der Vorstand sie für erforderlich hält       oder   c) wenn ein Drittel der Mitglieder sie schriftlich unter Angabe       des Zwecks und der Gründe verlangt.   3. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für       a) die Wahl und Entlastung des Vorstandes       b) Bestellung des Ausschusses gem. §5       c) Wahl von zwei Kassenprüfern für drei Jahre (Wiederwahl           ist möglich) und die Entgegennahme von Kassenberichten       d) die Beschlußfassung über Anträge, die der Vorstand vor-           gelegt hat       e) die Festsetzung der Beiträge           aktuell:           Vollmitgliedschaft                                           20,00€           Vollmitgliedschaft Studenten/Auszubildende       10,00€           e-Membership                                                   7,00€         f) die Entgegennahme über Widersprüche wegen Aus-          schlusses von Mitgliedern nach Absprache und Abstimmung          mit einer 3/4 Mehrheit der anwesenden Mitglieder einer          ordentlich oder außerordentlich einberufenen Mitgliederver-          sammlung       g) die Änderung der Satzung       h) die Auflösung des Vereins   4. Jedes Mitglied hat eine Stimme.   5. Die Mitgliederversammlung ist beschlußfähig, wenn mindes-       tens fünf Mitglieder anwesend sind, wobei bei der Ermittlung       der Zahl der anwesenden Mitglieder die Vorstandsmitglieder       nicht mitgezählt werden. Eine Vertretung bei Abstimmung       durch Vollmacht ist möglich.   6. Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Stim-       menmehrheit; bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des       Vorsitzenden den Ausschlag. Satzungsänderungen bedürfen       der Zustimmung von 2/3 der erschienenen Mitglieder.   7. Die Auflösung des Vereins bedarf der Zustimmung von 3/4       der anwesenden Mitglieder.   8. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden proto-       kolliert und vom Ersten oder Zweiten Vorsitzenden und dem       Protokollführer unterschrieben. §7 Vorstand   1. Der Vorstand besteht aus dem/der Ersten Vorsitzenden, dem/       der Zweiten Vorsitzenden, dem/der Schatzmeister(in) und       weiteren vier Mitgliedern.   2. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederver-       sammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt.   3. Die Amtszeit des Vorstandes beträgt 3 Jahre und verlängert       sich jeweils um weitere drei Jahre, wenn nicht die Mitglieder-       versammlung seine Abberufung verlangt. Die Abberufung       einzelner Vorstandsmitglieder macht die Neuwahl des ge-       samten Vorstandes nicht erforderlich. Die Wiederwahl ist       zulässig.   4. Die Vorsitzenden und die weiteren Mitglieder des Vorstandes       sowie der Ausschuß gem. §5 Abs. 2 üben ihre Tätigkeit       ehrenamtlich aus.   5. Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereins und die Ver-       waltung des Vereinsvermögens, insbesondere die Ausführung       der von der Mitgliederversammlung gefaßten Beschlüsse. Der       Vorstand beschließt auch über die Angelegenheiten, die       keinem anderen Organg zugewiesen sind.   6. Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mehr als die Hälfte       seiner Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse werden mit der       Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefaßt.   7. Der/die Erste oder Zweite Vorsitzende leitet die Sitzung des       Vorstandes und die Mitgliederversammlung.   8. Der/die Erste und Zweite Vorsitzende sind Vorstand im Sinne       des §26 BGB. Jeder/jede ist alleinvertretungsberechtigt.   9. Der Schatzmeister legt der Mitgliederversammlung jährlich       den Kassenbericht vor. §8 Der Ausschuß   Der Ausschuß gemäß §5 Abs. 2 wird auf Vorschlag des Vor-   standes von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei   Jahren bestellt. §9 Geschäftsjahr   Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. §10 Auflösung des Vereins   1. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall       seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen an das       Niedersächsische Internatsgymnasium, Amsbergstr. 16/18,       38667 Bad Harzburg.   2. Liquidatoren sind zwei von der Mitliederversammlung be-       stimmte Vorstandsmitglieder. Bad Harzburg, den 9.Oktober 1993 gez. R.Göbelsmann  gez. T.Thömmes 1.Vorsitzende          2. Vorsitzende